Raubtierkapitalismus oder moderne soziale Gesellschaft?

Die Zukunft von Gesellschaften im 21. Jahrhundert

Es diskutieren:
Dr. Andre Brie (DIE LINKE), ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlament (MdEP)

und

Matthias Machnig (SPD), Thüringer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

Moderation: Steffen Dittes

Datum: Montag, 14.03.2011
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Hörsaal 4, Carl-Zeiss-Straße 3 (Abbe-Campus)

Diese Veranstaltung findet ihr auch bei Facebook

genau so wie unsere Gruppe selbst

Zum Thema
Mit dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus in den 1990ern schien das viel zitierte „Ende der Geschichte“ angebrochen zu sein. Der Neoliberalismus hatte offenbar weltweit gesiegt. Die freien Kräfte des Marktes schienen auf ewig zum festgeschriebenen Regulator des menschlichen Zusammenlebens geworden zu sein.
Doch gerade mit dem Übergang ins neue Jahrhundert wurde die Frage nach Alternativen wieder lauter. Die Suche nach einer modernen und sozialen Gesellschaft kennt keine eindeutigen Antworten. Sicher ist nur, dass dieser Weg nur ein Weg sein kann, der den Interessen und Bedürfnissen der Menschen gerecht werden muss und an dem sich alle beteiligen können.
Wie kann eine zukunftsfähige und solidarische Gesellschaft aussehen? Welche Strukturen müssen dazu hinterfragt und überwunden werden? Zu dieser Thematik diskutieren André Brie und Matthias Machnig unter Moderation von Steffen Dittes.

Zu den Diskutanten
Dr. André Brie war langjähriges Mitglied im Parteivorstand der PDS und leitete deren Grundsatzkommission. Von 1999 bis 2009 gehörte er dem Europäischen Parlament an. Er ist einer der theoretischen Vordenker der LINKEN und Gründungsmitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Matthias Machnig arbeitete u.a. als Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen sowie im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Außerdem war er mehrere Jahre als Bundesgeschäftsführer der SPD tätig. Seit 2009 ist er Thüringer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie.

eine Veranstaltung der Hochschulgruppe dieLINKE.SDS Jena

Advertisements

0 Responses to “Raubtierkapitalismus oder moderne soziale Gesellschaft?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: