remember: Selbstbefreiung des KZ Buchenwald

Am heutigen 11. April jährt sich zum 65. Mal die Selbstbefreiung des bei Weimar auf dem Ettersberg gelegenen KZ‘s Buchenwald. Die im Konzentrationslager Internierten hatten eine heimliche Lagerleitung und eine Widerstandsgruppe gebildet, der es gelang Waffen aus dem Depot der SS zu stehlen. Als die Front näher an das Lager rückte, bauten die Insassen einen eigenen Sender und riefen in der nähe befindliche Truppen zur Hilfe. Die Internierten sollten auf Todesmärschen in andere Konzentrationslager verlegt werden, was die Widerstandsgruppe zu sabotieren versuchte. Gesuchte Häftlinge wurden versteckt, Chaos im Lager gestiftet, Befehle nicht befolgt. Nachdem Frontkämpfe in der Nähe des Lagers ausgebrochen waren, setzte die Widerstandsgruppe die von der SS entwendeten Waffen ein und nahm einen Teil der Wachmannschaft gefangen. Schließlich konnte das Tor des Lagers geöffnet werden. Nach der Selbstbefreiung des Lagers leisteten die Häftlinge den Schwur von Buchenwald:

„Wir stellen den Kampf erst ein, wenn auch der letzte Schuldige vor den Richtern der Völker steht. Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel. Das sind wir unseren gemordeten Kameraden und ihren Angehörigen schuldig“

Advertisements

0 Responses to “remember: Selbstbefreiung des KZ Buchenwald”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: