remember Oury Jalloh

Vor 5 Jahren, am 7. Januar 2005, verbrannte Oury Jalloh in einer Polizeizelle. Der aus Sierra Leone stammende Oury Jalloh hatte in Deutschland den Status „Geduldet“ als er von Polizisten in Gewahrsam genommen wurde. Die Polizisten nahmen dem alkoholisierten Oury Jalloh sämtliche Gegenstände ab und ketteten ihn, an Händen und Füßen gefesselt, an eine Zellenwand. Es ist nicht geklärt wie das Feuer in der Zelle ausbrach, klar ist jedoch, dass die Polizisten die Gegensprech-anlage ausschalteten und den Rauchmelder ignorierten. Wie ein vom Brand unbeschädigtes Feuerzeug in Jallows Zelle gelangen konnte und wie der gefesselte Gefangene damit die feuerfeste Matratze hätte entzünden sollen, blieb bis zum Ende des Prozesses ungeklärt. Hinsichtlich eines vorsätzlichen Verhaltens der „Ordnungshüter“, deren rassistische Einstellungen durch Gesprächsmitschnitte dokumentiert sind, wurde nicht ermittelt.
Die Polizisten wurden zunächst Freigesprochen, obwohl der Richter feststellte, dass sie vor Gericht ganz offensichtlich gelogen hatten. Nun revidierte der Bundesgerichtshof das Urteil, rügte das Landgericht Dessau und ordnete an den Prozess neu aufzurollen. [Info]

Advertisements

0 Responses to “remember Oury Jalloh”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: