„Freitag kam der Weihnachtsmann,…

…kam mit seinen Gaben.
Trommel, Pfeife und Gewehr,
Fahn und Säbel und noch mehr,
ja ein ganzes Kriegesheer,
mochte niemand schenken.

Stattdessen ging es auf der Weihnachtsfeier der Jenaer solids am vergangenen Freitag deutlich antimilitaristischer zu. Eine lieb gewonnene Weihnachtstradition wurde fortgesetzt: das Bürowichteln. Statt einzeln einander zu beschenken, spendete ein(e) jede(r) dem Büro einen harmlosen, aber nützlichen Gegenstand zum kollektiven Gebrauch und ermöglichte damit u.a. das beinahe autarke Kaffeekochen und das praktische Glühweinabschöpfen mit Kelle statt Tasse. Als Dank für die harte und erfolgreiche politische Arbeit im abgelaufenen Jahr, konnten die Feiernden bei üppiger, kostenloser Versorgung mit Bier, Limo und Glühwein, sowie Brathähnchen, Nudelauflauf und Gurkensuppe das Jahr noch einmal Revue passieren lassen, Twister spielen, sich dezent betrinken oder alles gleichzeitig tun.

Felix (Fotos: Chacky)

Kommt mit seinen Gaben
Trommel, Pfeife und Gewehr,
Fahn und Säbel und noch mehr,
Ja ein ganzes Kriegesheer,
Möcht’ ich gerne haben.
Advertisements

0 Responses to “„Freitag kam der Weihnachtsmann,…”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: